Skip to main content

✓✓✓ Erstklassige Aktiendepots im Vergleich

DeGiro Aktiendepot Erfahrungen

0,00 €

Kontoeröffnung und Kontoführung
Kostenlose Depoeröffnung
Kostenlose Depotführung
Gebühr pro Orderab 2,00 €
ETFs / Fonds
Außerbörslicher Handel

Degiro ist ein Online Aktienbroker mit Hauptsitz in den Niederlanden, der es sich laut eigener Aussage zur Aufgabe gemacht hat, privaten Investoren Aktien zum Großhandelspreis zu bieten. Die Order-Gebühr ist mit 2,00 € zuzüglich Marktplatz-Gebühren sehr niedrig, der Web-Trader macht hingegen einen etwas veralteten Eindruck. Für erfahrenere Anleger einer der besten Broker!


Gesamtbewertung

93.75%

"Sehr gut"

Usability
91%
Gebühren
98%
Support
92%
Preis / Leistung
94%


0,00 €

Kontoeröffnung und Kontoführung

DeGiro Aktiendepot Erfahrungen

Degiro Aktiendepot

Degiro Aktiendepot

Normalerweise sind die Niederlande ja für Holzschuhe oder Windmühlen bekannt. Für etwas ganz anderes stehen die Niederlande in der Broker-Branche: Nämlich für den mehrmaligen Testsieger unter den Aktien Depots. Besonders beliebt ist der Trader wegen seiner extrem niedrigen Gebühren, jedoch bietet der Broker noch einiges mehr im Gegensatz zu anderen Depots.

Funktionsumfang

Die Schwachstelle von DeGiro befindet sich ganz klar im ersten Kriterium unseres Erfahrungsberichtes und das ist der Funktionsumfang. Denn es wird beispielsweise kein außerbörslicher Handel unterstützt und dieser ist in absehbarer Zukunft auch nicht zu erwarten. Darüber hinaus ist es nicht möglich, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen, um sich mit dem Trading, was bei jedem Broker sehr unterschiedlich abläuft, vertraut zu machen. Das einzige positive Kriterium in dieser Kategorie ist, dass der Handel mit ETFs möglich und kostenfrei ist.

Ein großes Problem bei DeGiro ist jedoch, dass die Abgeltungssteuer nicht vom Broker abgeführt wird. Auch die Kirchensteuer muss vom Investor selbst bei der Steuererklärung mit angegeben werden. Das liegt unter anderem daran, dass der Depotanbieter nicht aus Deutschland stammt. Der Freistellungsauftrag für die Kapitalertragssteuer (Abgeltungssteuer) kann jedoch ohne Probleme eingereicht werden. Wenn diese Tatsache kein Problem ist, dürften die meisten Anleger keine Probleme mit dem Funktionsumfang von DeGiro haben.

Gerade die Tatsache, dass die Abgeltungssteuer vom Depot Anbieter nicht abgeführt wird, ist für viele Hobby-Investoren ein großer Negativpunkt. Wer damit aber kein Problem hat, bekommt einen Funktionsumfang beim Aktiendepot geboten, der für gelegentliche Investments allemal ausreicht.

Usability

Und hier geht es gleich von der Achillessehne direkt zum Spitzenreiter. Denn DeGiro bietet hier alles, was das Brokerherz begehrt. Zum einen ist das Web-Interface sehr übersichtlich und ermöglicht es dem Depotinhaber sein Portfolio angenehm zu verwalten, wobei hier jeweils der Tagesgewinn und -verlust pro Posten bereitgestellt werden. Des weiteren stellt DeGiro den Realtime Kurse zahlreicher europäischer und weltweiter Indizes zur Verfügung und die der darin gelisteten Wertpapiere.

Diese sind im Gegensatz zu diversen anderen Brokern nicht zeitverzögert und kommen zeitgleich beim Trader an. Die Index- und Aktiencharts können in den Intervallen von einem Tag, einer Woche, einem Monat, 3 Monaten, 6 Monaten, einem Jahr, 3 Jahren und 5 Jahren betrachtet werden, was schlichtweg herausragen ist.

Ein kleiner Nachteil hier ist, dass aktuell nur eine durchschnittlich gute App von DeGiro zur Verfügung steht und Funktionen, wie beispielsweise Realtimekurse und der übersichtliche Trading-Desk entweder gar nicht oder nur beschränkt vorhanden sind. Dieser Makel soll jedoch laut Angaben des Brokers schon sehr bald durch eine Erneuerung der App überarbeitet werden.

Das Web-Interface von DeGiro mag nicht das ansehnlichste sein, allerdings macht die klare Menüführung und die Strukturierung der Funktionen einen sehr guten Eindruck. Zwar ist die zugehörige Smartphone App nicht besonders gut gelungen – in der Praxis spielt dies jedoch kaum eine große Rolle.

Gebühren

In Sachen Kostentransparenz ist de DeGiro nur durchschnittlich, denn es steht nirgends, wofür wie viel an Kosten berechnet werden und welche Aufschläge dazukommen. Dies kann man in Anbetracht der extrem günstigen Orders jedoch vernachlässigen. Die anfallende Gebühr variiert je nach dem wie viele und welche Aktien man erwirbt. So, dass bei einer Order von 1.000€ eine Gebühr von nur 2€ anfällt, was genau 0,2% des Kaufvolumens entspricht.

Allerdings ist eine Order von rund 10.000€ unter Umständen nicht einen Cent teurer. Die zu erwartende Ordergebühr beträgt also pro Trade immer ca. 2€. Die Marktplatz-Gebühren kommen hier – wie bei jedem Broker – aber selbstverständlich noch hinzu. Was DeGiro noch günstiger macht, ist, dass sowohl die Depoteröffnung, als auch die Depotführung völlig kostenfrei sind und auch keine jährliche Gebühr anfällt.

Noch eine kleine Info am Rande: Die Depotmitnahme von bestehenden Aktienportfolios ist zwar möglich, kostet aber stolze 10 € pro Position. Das ist nicht nur wesentlich teurer als bei anderen Anbietern – viele Broker verlangen für die Depotübertragung überhaupt keine Gebühren, sondern gewähren zum Teil sogar Boni. Wer also bereits ein bestehendes Aktiendepot verwaltet, sollte sich die Übertragung zu Degiro überlegen. Ansonsten kann ein kostenloses Aktiendepot beispielsweise bei Flatex angelegt werden, denn dorthin ist die Übertragung eines Depots unabhängig der Anzahl an Positionen völlig kostenlos.

Egal, welchen Broker man sich ansieht: DeGiro bietet mit Abstand die günstigsten Preise auf dem Markt. Das war auch immer der Anspruch des Brokers: Großhandelspreise für alle Investoren. Mit nur 2 € Order-Gebühr pro Trade können auch kleinere Beträge ohne große Risiken investiert werden – ideal für Hobby-Investoren und kleinere Anleger.

Preis-Leistungsverhältnis

Um nicht lange um den heißen Brei herumreden zu müssen: DeGiro ist ein TopBroker! Der mehr als schön und übersichtlich gestaltete Trading-Desk auf der Homepage fühlt sich für jeden Trader wie ein neues Wohnzimmer an. Besonders deshalb, weil  er die Funktion bereitstellt, verschiedene Indizes als Favoriten einzustellen, sodass diese inklusive Chart sofort nach dem Login erscheinen.

Die Preise für Wertpapier-Orders sind wohl bei keinem bekannten Broker günstiger um nicht zu sagen fast unschlagbar. Diese minimale Marge bietet dem Depotinhaber auch mit minimalsten Kursschwankungen Ertrag zu erwirtschaften und macht ihn unabhängig von starken Kursschwankungen.

Diese geballte Leistung und der gebotene Komfort ergeben in Kombination mit den außerordentlich günstigen Preisen einen sehr preiswerten Broker, der sowohl HobbyTrader als auch Großinvestoren anlockt. Jedoch ist DeGiro wohl eher für Orders bis in den vierstelligen Bereich hinein die passende Adresse. Bei Beträgen, die die 10.000€-Grenze überschreiten, ist es wohl passender ein Angebot einer seriösen Bank in Anspruch zu nehmen, um eine gewisse Grundsicherheit zu haben.

Für Broker jeder Professionalität ist DeGiro eine der ersten Adressen. Die günstigen Preise und die hohe Nutzerfreundlichkeit des Brokers erleichtern das Handeln und Investieren ungemein. Einziger echter Wermutstropfen ist das Problem mit der Abgeltungssteuer – aber auch das lässt sich regeln. Für uns ist DeGiro einer der besten Aktiendepot Anbieter und eine Empfehlung für jeden, der in Aktien investieren möchte und einen guten – vor allem aber günstigen – Depot Anbieter sucht.


0,00 €

Kontoeröffnung und Kontoführung

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


0,00 €

Kontoeröffnung und Kontoführung