Skip to main content

✓✓✓ Erstklassige Aktiendepots im Vergleich

XETRA Ordergebühren Online-Rechner

Mit unserem XETRA Ordergebühren Onlinerechner kannst du in Sekundenschnelle die Ordergebühren für eine Aktienorder berechnen. Hierfür musst du nur die Grundgebühr eintragen, die von deinem Depotanbieter pro Trade veranschlagt wird. Diese Zahl erhältst du von deinem Aktien Broker. Anschließend gibst du einfach das Transaktionsvolumen ein. Das Transaktionsvolumen ist das Kapital, für das Aktien gekauft werden soll.

Ordergebühren Rechner

0
* Required

Wichtig: Die tatsächlichen Transaktionsgebühren können je nach Depotanbieter auch höher oder geringer ausfallen. Unser Orderkosten Rechner dient lediglich als Anhaltspunkt zur Kalkulation der Ordergebühren über den Online-Marktplatz XETRA.

Einige Anbieter von Aktiendepots haben auch für die gesamte Ordergebühr eine Obergrenze. Diese wird von unserem XETRA Online Rechner ebenfalls nicht erfasst. Diese Grenze muss beim Depotanbieter selbst in Erfahrung gebracht werden.

Wie setzen sich die Ordergebühren zusammen?

In der Praxis ist die Nomenklatur im Bereich der Gebühren beim Aktien kaufen nicht einheitlich. Teilweise ist von Ordergebühren, manchmal aber auch von Transaktionsgebühren die Rede. In der Regel bezieht sich die Transaktionsgebühr jedoch lediglich auf die Marktplatzgebühren. Die gesamten Orderkosten ergeben sich also aus der Grundgebühr, die vom Broker erhoben wird, und der Transaktionsgebühr in Form von Marktplatz-Gebühren.

Die Transaktionsgebühren spalten sich wiederum in verschiedene Teilbereich auf. Zunächst wird beim Handel über XETRA ein gewisser Prozentsatz des Transaktionsvolumens berechnet. Zusätzlich kommen noch weitere Gebühren (Regulierungsgebühr, Kommunikationsgebühr, CCP Settlement und das Schlussnoten-Datenträger-Entgelt) hinzu. Diese liegen alle im ein- bis zweistelligen Cent-Bereich. Die Regulierungsgebühr schlägt mit maximal 4,29 € zu Buche.

Die Gebühren, die vom Aktienbroker letztendlich berechnet werden, hängen zudem vom Status des Brokers bei der XETRA ab. Des weiteren gibt es auch Aktiendepot Anbieter, die besonders günstige Konditionen anbieten, also einen Teil der Gebühren bereits in die reguläre Brokergebühr mit einberechnen. Der Zeitpunkt, an dem die Gebühr für eine Order vom Broker berechnet wird, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. In der Regel geschieht die Berechnung aber wenige Sekunden nach Platzierung der Order.